Arthrose Kniegelenk – Gonarthrose

De Kniegelenkarthrose ( Gonarthrose) gehört zu den häufigsten Ursachen von Kniegelenkschmerzen. Im höheren Lebensalter oder als Folge von Gelenkfehlstellungen z.B. nach Unfällen kommt es zu einer fortschreitenen Ausdünnung des Gelenkknorpels (Chondromalazie). Ist der Knorpel nahezu oder vollständig aufgebraucht, reiben die Knochen direkt aneinander und es entstehen  Knieschmerzen. Anfangs erst nach Belastung, im späteren Stadium auch schon beim Losgehen (Anlaufschmerz) oder sogar in Ruhe.

Die Möglichkeit zur Wiederherstellung des Knorpelsubstanz im Bereich des Schadens besteht nur in wenigen Fällen. Meist bleibt bei altersbedingtem oder unfallbedingtem (postraumatischem) Knorpelverschleiß nur eine symptomatische und konservative Therapie.

Ist die Gonarthrose sehr weit fortgeschritten, wird teilweise auch eine Operation erforderlich. Die operative Versorgung stellt jedoch das allerletzte Mittel der Therapie nach Ausschöpfen aller konservativen und alternativen Behandlungsformen dar. Zum Erhalt der Kniegelenkfunktion und zur Schmerzreduzierung und damit der Sicherung der Mobilität sind verschiedene Ansätze erprobt und erfolgreich.

Knieschmerzen meniskus Gonarthrose Kreuzband
Typische Schmerzen bei Arthrose im Kniegelenk / Gonarthrose

Therapie bei Gonarthrose – der Arthrose im Kniegelenk

Wesentlich für die Funktion des Kniegelenkes ist eine gut ausbalancierte und kräftige Muskulatur. Daher ist neben der regelmäßigen sportlichen Aktivität die physiotherapeutische, manualmedizinische und ggf auch osteopatische Behandlung eine wesentliche Säule der Therapie.

Durch die Anwendung mit Kinesiotape können auch zwischen den Behandlungen Reize zur Muskelaktivierung gesetzt werden.

Dazu kommen Infiltrationstherapien in das Kniegelenk (z.B. Hyaluron, PRP (ACP (R)), Procain). Die Anwendung von Kortison sollte nur in Ausnahmefällen erfolgen, da Kortison eine knorpelschädigende Wirkung zeigt.

Zusätzlich kann die Therapie um Akupunktur und Neuraltherapie erweitert werden.

In Abhängigkeit von der Knorpelsituation im Kniegelenk und begleitenden Funktionsstörungen erfolgt nach ausführlicher Beratung eine individuelle Therapie , angepasst an das Leistungsbedürfnis unserer Patienten.

So wie das Knie eines jeden Menschen im Detail einzigartig ist, bedarf es auch einer individuellen und angepassten Therapie.

Vereinbaren Sie einen Termin in unserer Privatpraxis in Berlin-Zehlendorf!
Tel. 030 – 6220 1766
anmeldung@orthopäden-berlin.de